Die FAF verfolgt seit vielen Jahren das Ziel der „Inklusion am Arbeitsmarkt“. Unser Leistungsspektrum richtet sich an alle Mitwirkenden, seien es potenzielle Gründerinnen und Gründer, Inklusionsunternehmerinnen und -unternehmer, Integrationsämter und Ministerien. Dabei steht die Beratung von Inklusionsunternehmen in unserem Fokus. Hier bieten wir folgende Leistungen an: 

FAF Leistungen Grafik

Wir unterstützen Sie mit diesen Maßnahmen und Services:

  • Gründungs- und Erweiterungsberatungen für Inklusionsbetriebe, Zuverdienstfirmen und Unternehmen, die Inklusionsabteilungen gründen wollen Erstellung externer betriebswirtschaftlicher Gutachten zur Vorlage bei Integrationsämtern, Ministerien und Stiftungen wie z. B. Aktion Mensch
  • Erarbeitung von strategischen Planungen in Wachstums- und Konsolidierungsphasen und Unterstützung mit Methoden des Change Managements
  • Fortbildung und Qualifizierung von Führungs- und Anleitungskräften in den Bereichen Personalmanagement und Personalführung (Personal Inklusiv) mit unserem Bildungsangebot (extern und inhouse)
  • Seminare zu Gründungsfragen und Management-Qualifizierung
  • Entwicklung von Möglichkeiten, Verfahrensweisen, Prozessen der inklusiven beruflichen und gesellschaftlichen Teilhabe sowie von branchenspezifischen Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung in Inklusionsunternehmen

Die Integrationsämter der Bundesländer unterstützen wir dabei, Fördermittel nachhaltig und effizient einzusetzen. Dies geschieht durch Monitoring- und Benchmark-Analysen, also die Sammlung, Ordnung und analytische Aufbereitung einschlägiger Informationen. Unsere betriebswirtschaftliche Beratung, die stets auch Monitoring umfasst, unterstützt zudem die Nachhaltigkeit der Arbeitsplätze in Inklusionsbetrieben.

Wir konzipieren, erstellen und realisieren Studien und Evaluationen von Inklusions-, Netzwerk- und EU-Projekten und erweitern dabei stetig unseren Erfahrungsschatz. Dies geben wir gerne, auch zusammen mit unserem Gesellschafter, der Bundesarbeitsgemeinschaft Inklusionsfirmen, in neuen Projektansätze und Forschungsvorhaben weiter.