aktuelle Nachrichten der bag if

CEFEC Tagung in Dortmund 18./19. März 2020 – FÄLLT AUS !

auf Grund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus in Europa und der damit verbundenen gesundheitlichen Risiken haben sich die CEFEC und die bag if dazu entschieden, die CEFEC-Konferenz 2020 am 18. und 19. März in Dortmund abzusagen. In diesem Zusammenhang möchten wir auch darauf hinweisen, das die LWL Messe ebenfalls abgesagt ist und auf den 17.03.2021verschoben wurde.

Alle wichtigen Informationen finden Sie unter: www.34cefecconference.com

Ermäßigte Umsatzsteuer für Inklusionsunternehmen

Nach der Veröffentlichung des BFH-Urteils zur Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes im November gibt es nun positive Signale aus dem Bundesfinanzministerium, die auf eine Entschärfung der Situation hoffen lassen. 

Das BMF teilt mit, dass der Umgang mit dem BFH-Urteil inzwischen mit den zuständigen Vertretern der obersten Finanzbehörden der Länder erörtert worden ist. Diese haben in ihrer Sitzung vom 21. – 23. Januar einstimmig beschlossen, dass die Veröffentlichung des Urteils zurückgestellt wird. Derzeit laufen Verhandlungen über die Vorschläge der Europäischen Kommission zur Reform der europarechtlichen Vorgaben für die Mehrwertsteuersätze. Das BMF werde sich in diesen Gesprächen für die Belange der betroffenen Menschen mit Behinderungen einsetzen. Werkstätten und Inklusionsbetriebe leisten aus Sicht des BMF einen wichtigen Beitrag zur Einbeziehung behinderter Menschen in das Arbeitsleben. Das Ziel des BMF sei es daher, die derzeitige Praxis der Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes auf die entsprechenden Leistungen langfristig zu sichern. 

Durch den Beschluss, die Veröffentlichung des Urteils zurückzustellen, sei sichergestellt, dass die Finanzverwaltung weiterhin die bisherige Rechtslage anwendet. 

Die Bemühungen der bag if und ihrer Mitglieder scheinen Früchte getragen zu haben. 

Noch freie Seminarplätze

Noch freie Plätze in unserem Seminar „Psychische Erkrankungen und ihre Auswirkungen am Arbeitsplatz“ am 02./03. November 2020 in Berlin!

Unter der Rubrik „Seminare“ finden Sie weitere Informationen und einen Anmeldebogen.

Ausschreibung gewonnen

Zusammen mit dem Institut für interdisziplinäre Arbeitswissenschaften der Leibniz Universität Hannover ist es uns gelungen, eine Ausschreibung des Bundesministeriums für Gesundheit zu gewinnen. Unter dem Titel „Gesundheit, Arbeit, Teilhabe – beteiligungsorientierte Gesundheitsförderung in Inklusionsbetrieben, Entwicklung und Erprobung eines arbeitswissenschaftlichen Konzeptes – GATe“, verfolgen wir das Ziel, ein Konzept zur Betrieblichen Gesundheitsförderung zu entwickeln, das die Besonderheiten der Inklusionsbetriebe berücksichtigt.

Das Konzept entwickeln und erproben wir mit 8 Inklusionsbetrieben. Neben „best practise guides“ in Form von elektronischen Tools sollen Schulungskonzepte für Gesundheitscoachs entwickelt werden. Die Laufzeit dieses praxisnahen Projektes beträgt 3 Jahre.

Bewerben Sie sich für den Freudenbergpreis

Der mit 5.000 Euro dotierte Rudolf-Freudenberg-Preis steht 2020 unter dem Motto „Konzepte zur Beschäftigung von Menschen mit seelischer Behinderung in Inklusionsunternehmen“. Mit diesem Schwerpunkt richten sich die bag if und die Freudenberg Stiftung an Inklusionsunternehmen, die erfolgreich einen hohen Anteil von Menschen mit seelischer Behinderung beschäftigen.

Bewerbungsfrist ist der 15. Dezember.

Link: https://www.bag-if.de/bewerben-sie-sich-fuer-den-rudolf-freudenberg-preis-2020/

FAF unterstützt Gründungs- und Erweiterungsvorhaben

In den ersten 7 Monaten des Jahres 2019 haben unsere erfahrenen Beraterinnen und Berater rund 45 Gründenden sowie Geschäftsleitungen von Inklusionsbetrieben den Weg für eine Realisierung ihres Vorhabens geebnet. Darunter waren nicht nur Neugründungsvorhaben, sondern auch viele Erweiterungen bestehender Inklusionsbetriebe um neue Standorte oder Geschäftsfelder.

Zwei interessante Neuerscheinungen

Die FAF und ihre Mitarbeiter haben wesentlich an 2 interessanten Büchern mitgewirkt:

• „Integrationsunternehmen als Wegweiser zur Inklusion – Wirkungen – Erfolge – Perspektiven“, herausgegeben von Arnd Schwendy, Claudia Rustige, Peter Stadler und Michael Wunsch

Als Autoren/innen haben mitgewirkt: (in der Reihenfolge der Artikel)
Peter Clever, BDA, Friedhelm Peiffer, Aktion Mensch, Prof. Dr. Heribert Prantl, Süddeutsche, Peter Stadler, FAF, Hans R. Glutsch,
Christian Gredig, FAF, Michael Wunsch,
Claudia W., Helmut Landwehr und Rolf Simon, Thomas Heckmann, CAP, Thilo S., Michael Stoll und Sophie Görtler, Lebenswelten Catering, Martin Bünk, Christiane Haerlin und Klaus Hertrampf,
Dr. Fritz Baur, bag if, Michael Schneider, LWL
Anrd Schwendy, Claudia Rustige, bag if, Dr. Richard Auernheimer

• „Was tun.  Zuverdienst – Chancen und Perspektiven“, herausgegeben von Christian Gredig (FAF gGmbH) und der bag if

Als Autoren/innen haben mitgewirkt:
Verena Bentele, Beauftragte der Bundesregierung für behinderte Menschen, Pia Gerber, Freudenberg Stiftung, Christian Gredig, FAF,
Claudia Rustige, bag if, Uta Gühne und Steffi G. Riedel-Heller, Azize Kasberg, Michael Scheer, Peter Mrozynski, Stefan Burkhardt, Rocco Grässler, FAF, Alice Buck, Klaus Meyer zu Brickwedde, bag if, Anke Triebel 

Kontaktieren Sie das FAF – Büro für Ihre Bestellung!